Bitte wählen Sie Ihr Anlegerprofil

Information für Privatanleger



Die Inhalte und Informationen der folgenden Webseite richten sich an Privatanleger in den Ländern, in denen der jeweilige Fonds zum Vertrieb zugelassen ist.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Information für Vertriebspartner



Die folgende Webseite und deren Inhalte richten sich an unsere Vertriebspartner wie z.B. Banken, Finanzdienstleister und Vermittler nach § 34 f GewO. Sie richten sich ferner an professionelle Anleger nach den gesetzlichen Anforderungen der Finanzmarktrichtlinie (MiFID). Professionelle Anleger sind hiernach Anleger, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie über die nötige Erfahrung, Kenntnisse und Sachverstand verfügen, um ihre Anlageentscheidungen zu treffen und die damit verbundenen Risiken angemessen beurteilen zu können. Hierzu zählen insbesondere Vermögensverwalter, Vertriebspartner und Finanzintermediäre.

Die auf der folgenden Webseite bereit gestellten Informationen berücksichtigen grundsätzlich nicht die gesetzlichen Anforderungen an die Darstellung von Informationen für Privatanleger und sind daher nicht für Privatanleger geeignet und bestimmt. Die folgenden Inhalte sind somit für professionelle Investoren bestimmt und dürfen Privatanlegern grundsätzlich nicht zugänglich gemacht werden. Dies gilt insbesondere für Grafiken, Texte, Videos und sonstige Darstellungen auf der Webseite.

Für Pdf-Dokumente gilt Folgendes:

Auf der nachfolgenden Webseite finden Sie zwei Gruppen von Pdf-Dokumenten. Sofern es nicht ausdrücklich gekennzeichnet ist, können sämtliche eingestellten Pdf-Dokumente im Rahmen des Vertriebs Privatkunden zugänglich gemacht werden. Sollten Pdf-Dokumente nicht zur Weitergabe an Privatkunden geeignet sein, so ist dies auf dem Dokument, entsprechend gekennzeichnet z.B. durch einen Text folgenden Inhalts „Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden." gekennzeichnet.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Spendenportfolio

Zu Weihnachten investieren Sie ausnahmsweise unser Geld

Zum zehnten Mal führen wir zur Weihnachtszeit die Sauren Spendenaktion durch. Wie auch in den Vorjahren haben wir Ihnen auch dieses Mal ein Portfolio aus zehn unterschiedlichen Organisationen zusammengestellt. Bei der Auswahl haben wir – wie Sie es von uns kennen – großen Wert auf sorgfältiges Research gelegt. Nur Organisationen, die nachgewiesenermaßen etwas bewegen und nur einen geringen Teil der Spendengelder für Verwaltung und andere Kosten aufwenden, wurden berücksichtigt.

Seit der ersten Spendenaktion haben wir insgesamt 431.625 Euro an die unterschiedlichsten Organisationen in der Entwicklungs- und Katastrophenhilfe, der Hilfe zur Selbsthilfe, der medizinischen Versorgung, dem Kinderschutz und im Natur- und Artenschutz gespendet. Jede Spendenstimme ist 25 Euro wert, somit wurde in den letzten Jahren 17.265-mal entschieden, für welche Spendenorganisation wir spenden. Jedes Jahr war der Gesamtspendenstand am Ende unserer Aktion höher als im Vorjahr. Dies zeigt uns, dass auch Ihre Resonanz auf unsere Spendenaktion fortlaufend zugenommen hat.


Zehn gute Zwecke zur Wahl

Nachfolgend können Sie sich über die zehn guten Zwecke, die in diesem Jahr begünstigt werden, informieren. Unter Angabe Ihres Namens und Ihres persönlichen Spendencodes (den Sie mit ihrer Weihnachtspost erhalten haben) können Sie Ihre Spendenstimme für eine der zehn Organisationen bis einschließlich zum 20. Dezember 2017 über diese Webseite abgeben. Wir hoffen, das Ergebnis vom Vorjahr mit der diesjährigen Weihnachtsaktion übertreffen zu können. Für die Teilnahme an dieser Aktion und auch den vorherigen möchten wir uns jetzt schon ganz herzlich bedanken.

  • African Angel e.V.

    Seit 12 Jahren betreut der Verein mit seiner Gründerin Harriet Bruce-Annan ehemalige Slumkinder. Derzeit werden 89 Kinder im Cottage betreut und acht Studenten das Studium in Kiew ermöglicht.

  • Aktion gegen den Hunger

    Die Teams der Organisation sind in über 50 Ländern und Regionen aktiv, um jährlich mehr als 14,7 Millionen Menschen zu helfen, die durch Krisen und Naturkatastrophen auf Hilfe angewiesen sind.

  • Ärzte ohne Grenzen e.V.

    Die Hilfsorganisation leistet medizinische Nothilfe in Ländern, in denen Menschen durch Naturkatastrophen oder Kriege leiden. Sie hilft allen Menschen in Not, ungeachtet ethnischer oder religiöser Zugehörigkeit.

  • International Justice Mission

    Eingesetzt wird sich für Kinder, die von Sklaverei und Ausbeutung betroffen sind. Verdeckte Ermittler, Anwälte und Sozialarbeiter befreien Kinder und helfen ihnen zurück in eine sichere Kindheit.

  • Kölner Tafel e.V.

    Seit 1995 sammeln die 100 Helfer der Kölner Tafel qualitativ einwandfreie Lebensmittel ein und geben diese kostenlos an rund 130 verschiedene Einrichtungen weiter, in denen bedürftige Menschen betreut werden.

  • medica mondiale e.V.

    Der Verein setzt sich weltweit für traumatisierte Frauen und Mädchen ein, die Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind. Regionale Schwerpunkte sind Südosteuropa, Westafrika, Zentralafrika und Afghanistan/Irak/Syrien.

  • Nomadenhilfe e.V.

    Der Verein unterstützt bereits seit zehn Jahren Nomaden in Tibet durch Hilfe zur Selbsthilfe. In diesem Jahr ist Bhutan als neues Projektgebiet hinzugekommen. Unterstützt werden insbesondere Schulkinder, alleinerziehende Frauen und die ländliche Bevölkerung.

  • ped world e.V.

    Der gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen den Zugang zu sauberem Trinkwasser durch nachhaltige Strategien zu sichern. Unter anderem wird Trinkwasser aus Nebel durch den Einsatz von Nebelnetzen gewonnen.

  • SAIDA International e.V.

    Der gemeinnützige Verein setzt sich für Frauen- und Kinderrechte in Entwicklungsländern ein. In konkreten Projekten wird Mädchen Schulbildung ermöglicht und wirksamer Schutz vor Genitalverstümmelung und Kinderehe sichergestellt.

  • Welttierschutzgesellschaft e.V.

    Entwicklungs- und Schwellenländer, in denen es kaum Maßnahmen zum Schutz von Tieren gibt, sind Schwerpunkt der Tierschutzarbeit. Tiere sollen von den Menschen wahrgenommen und sowohl respektvoll als auch tiergerecht behandelt werden.

Unsere Weihnachtsspendenaktion stieß im Jahr 2016 erneut auf sehr positive Resonanz und wir konnten 2.183 Spendenstimmen im Gesamtwert von 54.575 Euro registrieren. Die genaue Verteilung der Spenden­gelder, abhängig von den vergebenen Spendenstimmen auf die zehn guten Zwecke, können Sie der nach­folgenden Tabelle entnehmen:

Ärzte ohne Grenzen e.V.16.600 EUR
Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Köln e.V.9.025 EUR
DKMS gemeinnützige GmbH7.200 EUR
African Angel e.V.4.525 EUR
Welttierschutzgesellschaft e.V.4.025 EUR
UNO-Flüchtlingshilfe e.V.3.825 EUR
medica mondiale e.V.3.175 EUR
APOPO2.475 EUR
OASE – Benedikt Labre e.V.2.025 EUR
International Justice Mission Deutschland1.700 EUR
Finaler Spendenstand54.575 EUR

Da viele Organisationen nachgewiesenermaßen etwas bewegen und ein Großteil der Spendengelder in den eigentlichen Spendenzweck fließt, werden jedes Jahr andere Spendenorganisationen in das Spenden­portfolio aufgenommen. Einige Organisationen sind wegen der nachhaltigen und transparenten Arbeit mehrere Jahre in Folge in unserem Spenden­portfolio. Stellvertretend für das gesamte Sauren Spenden­portfolio 2016 möchten wir Ihnen daher nachfolgend fünf der Organisationen rückblickend vorstellen:

DKMS

Für viele Blutkrebs-Patienten ist eine Stammzelltransplantation die letzte oder einzige Chance auf Überleben. Ein Großteil ist hier auf einen Fremdspender, also einen Spender außerhalb der Familie, angewiesen. Das Ziel der DKMS ist es, Menschen als Stammzellspender in ihrer Datei zu registrieren und sie zu motivieren, das Leben eines Blutkrebspatienten zu retten. Bisher konnten bereits über 58.000 neue Lebenschancen vermittelt werden. Täglich spenden mehr als 19 DKMS-Spender Stammzellen oder Knochenmark für einen Blutkrebspatienten weltweit. Die Kosten einer Registrierung betragen heute durch technologischen Fortschritt, vor allem durch selbst entwickelte Innovationen und Qualitätsprogramme, 40 Euro (1991 betrugen die Laborkosten umgerechnet noch 300 Euro). Das Ziel ist, die Typisierungen kostengünstig und in höchster Qualität zu garantieren.

www.dkms.de

Kinderschutzbund Köln

Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung von Kindern und Eltern in schweren Familienkrisen, insbesondere wenn Kinder von Gewalt, Vernachlässigung oder sexuellem Missbrauch betroffen oder bedroht sind. Hilfesuchende finden schnell einen unbürokratischen und kostenlosen Zugang zu alltagstauglichen Ratschlägen, Beratung und Therapie. In unmittelbarer Nähe der beiden Niederlassungen in Köln befinden sich zudem mehrere große Unterkünfte, in denen spezifische Angebote wie Spiel- oder Malgruppen für Flüchtlinge stattfinden. Zusätzlich werden Flüchtlings- und auch andere bedürftige Familien durch das neue Projekt „FamilienPartner“ bei der Bewältigung des schwierigen Alltags unterstützt. Die FamilienPartner begleiten bei Behörden- und Arztbesuchen, helfen bei der Kinderbetreuung und bei den Hausaufgaben und stehen als Ansprechpartner für alle Sorgen und Nöte der Familie zur Verfügung.

www.kinderschutzbund-koeln.de

medica mondiale e.V.

Nach wie vor werden Frauen und Mädchen täglich und an vielen Orten auf der Welt in kriegerischen Auseinandersetzungen vergewaltigt und als „natürliche“ Kriegsbeute von Männern betrachtet. Dort, wo Verbrechen tatenlos zugesehen wird, Frauen und Mädchen keine Unterstützung erfahren und auf sich selbst gestellt sind, hilft medica mondiale. Die Frauenrechts- und Hilfsorganisation bietet Frauen und Mädchen, die Vergewaltigung und Folter überlebt haben, gesundheitliche, psychosoziale und rechtliche Unterstützung und Maßnahmen zur Einkommensförderung – sowohl mit eigenen Projekten als auch in Zusammenarbeit mit kompetenten Frauenorganisationen vor Ort. Zudem setzt sie sich auch politisch für die Rechte von Frauen ein und macht öffentlich auf die Verbrechen und zerstörerischen Folgen für Frauen und deren Familien aufmerksam.

www.medicamondiale.org

OASE – Benedikt Labre e.V.

Seit mehr als 25 Jahren bietet die OASE Benedikt Labre e.V. in Köln Beratung, Informationen und weiterführende Hilfen rund um das Thema Wohnungslosigkeit und bei drohendem Wohnungsverlust. Die OASE unterstützt Menschen ohne Wohnung oder in Wohnungsnot durch Förderung ihrer Fähigkeiten dabei, das Leben nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Ein erster Schwerpunkt ist die akute Hilfe. Die Kontakt- und Beratungsstelle ist erster Anlaufpunkt bei Wohnungsnot, bietet Hilfen wie die Einrichtung einer Postadresse, Geldverwaltung und Kontoführung sowie eine Kleiderkammer, Duschen und Schließfächer. Zimmer in verschiedenen Wohnprojekten können als erster Schritt weg von der Straße vermietet werden. Die Mietverhältnisse sind befristet und an die ambulante Begleitung gebunden. Bei einigen Wohnprojekten war die Ausstattung in die Jahre gekommen und musste erneuert werden.

www.oase-koeln.de

Bild: © Hanna Witte

Welttierschutzgesellschaft e.V.

Die Welttierschutzgesellschaft unterstützt mit einem Netzwerk aus ehrenamtlichen Tierärzten aus Deutschland lokale Kooperationspartner mit fachlicher Kompetenz und finanziellen Mitteln. Ein wichtiger Bestandteil der Projektarbeit ist das Einbeziehen der lokalen Bevölkerung, um die Tierschutzarbeit nachhaltig zu gestalten. Weltweiter Tierschutz beginnt für die Welttierschutzgesellschaft vor der eigenen Haustür. Deshalb schafft sie durch politische Tierschutzkampagnen das Bewusstsein dafür, dass das Verhältnis zwischen Mensch und Tier verbessert werden muss. Unter anderem wird seit Mitte 2014 die Organisation Save Vietnam’s Wildlife unterstützt, die in einem Wildtier-Schutzzentrum im Cuc Phuong Nationalpark tätig ist. Die Mitarbeiter sind Experten auf dem Gebiet der Pflege und Auswilderung von Wildtieren. Seit Beginn der Zusammenarbeit konnten mehr als 220 größtenteils aus dem Wildtierhandel beschlagnahmte Tiere im Schutzzentrum aufgenommen und teilweise wieder ausgewildert werden

www.welttierschutz.org

Bild: © Nguyen Phuong Thao / SVW