Bitte wählen Sie Ihr Anlegerprofil

Information für Privatanleger



Die Inhalte und Informationen der folgenden Webseite richten sich an Privatanleger in den Ländern, in denen der jeweilige Fonds zum Vertrieb zugelassen ist.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Information für Vertriebspartner



Die folgende Webseite und deren Inhalte richten sich an unsere Vertriebspartner wie z.B. Banken, Finanzdienstleister und Vermittler nach § 34 f GewO. Sie richten sich ferner an professionelle Anleger nach den gesetzlichen Anforderungen der Finanzmarktrichtlinie (MiFID). Professionelle Anleger sind hiernach Anleger, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie über die nötige Erfahrung, Kenntnisse und Sachverstand verfügen, um ihre Anlageentscheidungen zu treffen und die damit verbundenen Risiken angemessen beurteilen zu können. Hierzu zählen insbesondere Vermögensverwalter, Vertriebspartner und Finanzintermediäre.

Die auf der folgenden Webseite bereit gestellten Informationen berücksichtigen grundsätzlich nicht die gesetzlichen Anforderungen an die Darstellung von Informationen für Privatanleger und sind daher nicht für Privatanleger geeignet und bestimmt. Die folgenden Inhalte sind somit für professionelle Investoren bestimmt und dürfen Privatanlegern grundsätzlich nicht zugänglich gemacht werden. Dies gilt insbesondere für Grafiken, Texte, Videos und sonstige Darstellungen auf der Webseite.

Für Pdf-Dokumente gilt Folgendes:

Auf der nachfolgenden Webseite finden Sie zwei Gruppen von Pdf-Dokumenten. Sofern es nicht ausdrücklich gekennzeichnet ist, können sämtliche eingestellten Pdf-Dokumente im Rahmen des Vertriebs Privatkunden zugänglich gemacht werden. Sollten Pdf-Dokumente nicht zur Weitergabe an Privatkunden geeignet sein, so ist dies auf dem Dokument, entsprechend gekennzeichnet z.B. durch einen Text folgenden Inhalts „Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden." gekennzeichnet.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Spendenportfolio

Welttierschutzgesellschaft e.V.

Entwicklungs- und Schwellenländer, in denen es kaum Maßnahmen zum Schutz von Tieren gibt, sind Schwerpunkt der Tierschutzarbeit. Tiere sollen von den Menschen wahrgenommen und sowohl respektvoll als auch tiergerecht behandelt werden.

Linkes Bild: Tierarzt in Aleppo © Il Gattaro d’Aleppo / Rechtes Bild: Ehemalige "Galle-Bären" im Schutzzentrum in Vietnam

Die Welttierschutzgesellschaft ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Berlin. Sie engagiert sich weltweit für nachhaltige Verbesserungen im Leben von Streuner-, Nutz- und Wildtieren, für die Stärkung der Tierschutzbildung und für eine fachgerechte tiergesundheitliche Versorgung. Sowohl in den Tierschutzprojekten als auch dem Bildungsprogramm TIERÄRZTE WELTWEIT wird mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, deren Auswahl und Zusammenarbeit nach klaren Richtlinien erfolgt. In Deutschland werden mit öffentlichkeitswirksamen und politischen Tierschutzkampagnen die Voraussetzungen für ein respektvolles und tiergerechtes Miteinander von Mensch und Tier geschaffen.

Die Welttierschutzgesellschaft leistet unter anderem erste Hilfe für in Not geratene Tiere in Aleppo: Der vierjährige Kampf um die Stadt Aleppo vertrieb über 2 Millionen Menschen aus ihrer Heimat, darunter beinahe alle ansässigen Tierärzte. Für die zurück gebliebenen Tiere, die ihre Besitzer auf der Flucht nicht begleiten konnten, stand keinerlei veterinärmedizinische Grundversorgung zur Verfügung. Die unkontrollierte Vermehrung von Hunden und Katzen sowie zahlreiche unbehandelte Krankheiten und Verletzungen sind die Folge. Gemeinsam mit der Partnerorganisation Il Gattaro d’Aleppo hilft die Welttierschutzgesellschaft den Tieren in der zerstörten Stadt und ihrer Umgebung. Mit ihrer Hilfe erhält der nach bisherigem Kenntnisstand einzige Tierarzt vor Ort Dr. Youssef ein festes Gehalt sowie ein monatliches Budget für Medikamente, soweit diese verfügbar sind. Er versorgt derzeit Tiere, die sich in einem Aufnahmezentrum befinden, in Not geratene Tiere auf der Straße und besucht besorgte Tierbesitzer. An fünf Tagen in der Woche impft und kastriert er, versorgt Wunden, verabreicht Vitamine zur Immunstärkung und gibt Anti-Parasitenmittel. Zu seinen Patienten gehören neben Katzen und Hunden auch Nutztiere wie beispielsweise Kühe.

In Vietnam engagiert sich die Welttierschutzgesellschaft für ehemalige „Galle-Bären“: Ihr Leben lang verbringen die „Galle-Bären“ auf Farmen in engen Käfigen, wo ihnen täglich Gallenflüssigkeit entnommen wird. Diese gilt im asiatischen Raum als Heilmittel. Obwohl die grausame Prozedur bereits verboten wurde, bleiben viele Tiere bis heute bei ihren Haltern. In Vietnam mangelt es nämlich an Unterbringungsmöglichkeiten in Schutzzentren. Gemeinsam mit der lokalen Partnerorganisation Free The Bears wird sich bereits seit 2014 für den Bau eines neuen Schutzzentrums eingesetzt. Ziel ist es, ein bärengerechtes Zuhause für bis zu 50 dieser Kragen- und Malaienbären zu schaffen. Doch aufgrund einer überraschenden Gesetzesänderung zog sich das gesamte behördliche Genehmigungsverfahren bis ins Frühjahr 2016. Die Bauarbeiten für das erste Gehege sind nun abgeschlossen und 16 Tiere konnten bereits vom staatlichen Schutzzentrum – wo sie zwar sicher aber nicht optimal untergebracht waren – in ihr tiergerechtes Zuhause umziehen. Unter Hochdruck schreiten die Bauarbeiten nun weiter voran. Unter anderem ist der Bau einer Tierklinik auf dem Gelände geplant, um bei Bedarf unmittelbare und auf Bären spezialisierte Behandlungen vor Ort durchführen zu können.

Die Welttierschutzgesellschaft ist in diesem Jahr zum fünften Mal, wegen der nachhaltigen Tierschutzprojekte und Transparenz im Umgang mit den Spenden, in unserem Spendenportfolio aufgenommen worden. Bisher haben wir 9.125 Euro an die Gesellschaft gespendet. Auf www.welttierschutz.org/transparenz können Sie alle Rechenschaftsberichte der letzten Jahre aufrufen. Dem Finanzbericht 2016 konnten wir entnehmen, dass ca. 90 % der Ausgaben zweckbezogen sind. Weitere Informationen über die Arbeit der Gesellschaft finden Sie unter: www.welttierschutz.org