Bitte treffen Sie eine Auswahl

Information für Anleger/Kunden



Die Inhalte und Informationen der folgenden Webseite richten sich an Anleger/Kunden in den Ländern, in denen der jeweilige Fonds zum Vertrieb zugelassen ist.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Information für Vertriebspartner



Diese Informationen richten sich ausschließlich an Vertriebspartner und dürfen Kleinanlegern, potenziellen Kleinanlegern und professionellen Kunden nicht zur Kenntnis gebracht werden.

Die auf der folgenden Webseite bereit gestellten Informationen richten sich an Finanzintermediäre und berücksichtigen grundsätzlich nicht die gesetzlichen Anforderungen an die Darstellung von Informationen für Anleger/Kunden und sind daher nicht für Anleger/Kunden geeignet und bestimmt. Die folgenden Inhalte richten sich ausschließlich an Vertriebspartner und dürfen Kleinanlegern, potenziellen Kleinanlegern und professionellen Kunden nicht zur Kenntnis gebracht werden. Dies gilt insbesondere auch für Grafiken, Texte, Videos und sonstige Darstellungen auf der Webseite.

Für PDF-Dokumente gilt Folgendes:

Auf der nachfolgenden Webseite finden Sie zwei Gruppen von PDF-Dokumenten. Sofern es nicht ausdrücklich gekennzeichnet ist, können sämtliche eingestellten PDF-Dokumente im Rahmen des Vertriebs Anlegern/Kunden zugänglich gemacht werden. Sollten PDF-Dokumente nicht zur Weitergabe an Anleger/Kunden geeignet sein, so ist dies auf dem Dokument, entsprechend gekennzeichnet z.B. durch einen Text folgenden Inhalts „Diese Informationen richten sich ausschließlich an Vertriebspartner und dürfen Kleinanlegern, potenziellen Kleinanlegern und professionellen Kunden nicht zur Kenntnis gebracht werden." gekennzeichnet.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Spendenportfolio

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Köln e.V.

Der Kinderschutzbund Köln bietet Hilfe für benachteiligte Kinder, Jugendliche und Familien. Schwerpunkt der Arbeit ist die Hilfe in schweren Familienkrisen, insbesondere wenn Kinder von Gewalt betroffen oder bedroht sind.

Bilder: © Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Köln e.V

Der Kinderschutzbund Köln ist ein politisch und konfessionell unabhängiger, gemeinnütziger Verein und Träger der Freien Jungendhilfe. Seit über 60 Jahren engagiert sich der Verein für benachteiligte Kinder und Familien in Köln. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung von Kindern und Eltern in schweren Familienkrisen, insbesondere wenn Kinder von Gewalt, Vernachlässigung oder sexuellem Missbrauch betroffen oder bedroht sind.

In einem Netz vielfältiger Angebote finden Hilfesuchende einen schnellen, unbürokratischen und kostenlosen Zugang zu Beratung, Unterstützung oder therapeutischer Hilfe. Neben den therapeutischen Angeboten in der Familienberatungsstelle (Kinder- und Familientherapie in Fällen von Gewalt) wurden in den vergangenen Jahren insbesondere die frühen Hilfen für Eltern von Babys und Kleinkindern ausgebaut. Die beiden Elterncafés in Kalk und Rodenkirchen öffnen täglich ihre Türen, Familienhebammen betreuen bedürftige Mütter schon vor der Geburt des Kindes, Ehrenamtliche leisten „KinderWillkommen“-Besuche und bringen Informationen zu den Familien nachhause und die Intensivgruppen „SpielRaum“ bieten therapeutisch-heilpädagogische Hilfe für Eltern mit Kindern bis zu 3 Jahren. So kann die Eskalation von Problemen in der Familie schon frühzeitig verhindert werden.

Ausgehend von den guten Erfolgen, insbesondere der „SpielRaum“ Gruppen, hat der Kinderschutzbund im laufenden Jahr ein neues Projekt zur Bildungsförderung von Schulkindern und ihren Eltern gestartet. Der „LernRaum“ bietet Raum für Kinder, die in den Angeboten der Übermittagsbetreuung oder des Offenen Ganztags nicht angemessen betreut, unterstützt und gefördert werden können oder die durch ihre Verhaltensauffälligkeiten bzw. ihren spezifischen Förderbedarf eine Belastung für die gesamte Gruppe darstellen. In einer Kombination von pädagogisch – schulischer Förderung und kulturästhetischen Ansätzen sollen diese Kinder andere Zugänge zum Lernen erhalten und hierdurch größere Selbstwirksamkeit und Lernmotivation erfahren. Wesentlicher Bestandteil ist die intensive Einbeziehung und Mitwirkung der Eltern als „Bildungsbegleiter“ ihrer Kinder durch regelmäßige Elternabende, Familiennachmittage und – wochenenden.

Dem von uns geprüften Jahresbericht konnten wir entnehmen, dass ca. 84 % der Ausgaben projektbezogen und knapp 16 % für administrative Zwecke verwendet werden. Weitere Informationen über den Kinderschutzbund Köln erhalten Sie unter: 

https://www.kinderschutzbund-koeln.de/