Bitte wählen Sie Ihr Anlegerprofil

Information für Privatanleger



Die Inhalte und Informationen der folgenden Webseite richten sich an Privatanleger in den Ländern, in denen der jeweilige Fonds zum Vertrieb zugelassen ist.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Information für Vertriebspartner



Die folgende Webseite und deren Inhalte richten sich an unsere Vertriebspartner wie z.B. Banken, Finanzdienstleister und Vermittler nach § 34 f GewO. Sie richten sich ferner an professionelle Anleger nach den gesetzlichen Anforderungen der Finanzmarktrichtlinie (MiFID). Professionelle Anleger sind hiernach Anleger, bei denen davon ausgegangen werden kann, dass sie über die nötige Erfahrung, Kenntnisse und Sachverstand verfügen, um ihre Anlageentscheidungen zu treffen und die damit verbundenen Risiken angemessen beurteilen zu können. Hierzu zählen insbesondere Vermögensverwalter, Vertriebspartner und Finanzintermediäre.

Die auf der folgenden Webseite bereit gestellten Informationen berücksichtigen grundsätzlich nicht die gesetzlichen Anforderungen an die Darstellung von Informationen für Privatanleger und sind daher nicht für Privatanleger geeignet und bestimmt. Die folgenden Inhalte sind somit für professionelle Investoren bestimmt und dürfen Privatanlegern grundsätzlich nicht zugänglich gemacht werden. Dies gilt insbesondere für Grafiken, Texte, Videos und sonstige Darstellungen auf der Webseite.

Für Pdf-Dokumente gilt Folgendes:

Auf der nachfolgenden Webseite finden Sie zwei Gruppen von Pdf-Dokumenten. Sofern es nicht ausdrücklich gekennzeichnet ist, können sämtliche eingestellten Pdf-Dokumente im Rahmen des Vertriebs Privatkunden zugänglich gemacht werden. Sollten Pdf-Dokumente nicht zur Weitergabe an Privatkunden geeignet sein, so ist dies auf dem Dokument, entsprechend gekennzeichnet z.B. durch einen Text folgenden Inhalts „Dieses Dokument ist nur für professionelle Investoren bestimmt und darf Privatanlegern nicht zugänglich gemacht werden." gekennzeichnet.

Die jeweiligen Fonds dürfen nicht innerhalb der USA oder US-Staatsbürgern oder in den USA ansässigen US-Personen zum Kauf angeboten oder an die Vorgenannten verkauft werden. Die nachfolgend veröffentlichten Dokumente und deren Inhalte dürfen weder in den USA noch in anderen Ländern, in denen keine Vertriebszulassung für den jeweiligen Fonds besteht, verbreitet werden. Einzelheiten zu den diesbezüglichen Beschränkungen entnehmen Sie den jeweiligen Verkaufsunterlagen der betreffenden Investmentfonds.

Sofern die nachfolgende Webseite und deren Inhalte in englischer Sprache zur Verfügung gestellt werden, so erfüllt dies lediglich den Zweck eine unverbindliche Leseübersetzung bereitzustellen.

Ich habe die Beschränkungen zum Vertrieb, die rechtlichen Hinweise inkl. der Nutzungsbedingen sowie die Hinweise zum Datenschutz gelesen, verstanden und anerkannt.
Ich stimme zu

Spendenportfolio

Aktion gegen den Hunger

Die Teams der Organisation sind in über 50 Ländern und Regionen aktiv, um jährlich mehr als 14,7 Millionen Menschen zu helfen, die durch Krisen und Naturkatastrophen auf Hilfe angewiesen sind.

Linkes Bild: © Andrew Parsons / Rechtes Bild: © Aktion gegen den Hunger

Mehr als 7.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Aktion gegen den Hunger sind Tag für Tag im Einsatz, um das Leben von mangelernährten Kindern und Menschen in Not zu retten. Seit 38 Jahren und in über 50 Ländern und Regionen kämpft die Organisation gegen den Hunger, leistet Nothilfe und setzt sich für nachhaltigen Wandel ein. Zudem bleiben die Teams auch nach einer Katastrophe vor Ort, um durch Katastrophenvorsorge die Folgen zukünftiger Krisen und Naturkatastrophen abzuschwächen.

Weit mehr als 20 Millionen Menschen in Afrika und im Jemen sind vom Hungertod bedroht. Gewalt, Dürre und der Klimawandel haben dazu geführt, dass Felder nicht bestellt werden können. Viele wurden dazu gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Besonders betroffen sind neben Somalia auch Nigeria, der Jemen und der Südsudan. Die oberste Priorität der Hilfsorganisation ist es, die Menschen in dieser massiven Notsituation zu unterstützen. Darum verteilen die Helferinnen und Helfer Trinkwasser und Lebensmittel an die betroffenen Familien, behandeln Kleinkinder und Babys mit lebenswichtiger Aufbaunahrung und geben Schulungen zur Vermeidung von Krankheiten wie Cholera. Zudem errichten die Teams Wasserversorgungssysteme, um die Gesundheitsversorgung vor Ort zu verbessern.

Auch in Myanmar ist Aktion gegen den Hunger im Einsatz. Seit Wochen werden Rohingya, eine der am stärksten verfolgten Minderheiten, aus Myanmar vertrieben. Aktion gegen den Hunger ist im Einsatz, um den Menschen in Not zu helfen. Innerhalb von nur vier Wochen flüchteten über 500.000 Rohingya ins benachbarte Bangladesch, viele von ihnen Kinder, Frauen und ältere Menschen. Die humanitäre Lage in den überfüllten Flüchtlingslagern ist katastrophal, denn es fehlt an sauberem Wasser, Nahrung und medizinischer Hilfe. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Aktion gegen den Hunger installieren vor Ort Brunnen und Wasserrohre für funktionstüchtige Sanitäranlagen und eine flächendeckende Versorgung mit sauberem Wasser im Flüchtlingslager. Zudem versorgen sie mit Wassertanks und Kanistern auch Menschen außerhalb des Camps mit Trinkwasser. Da viele der Betroffenen Schreckliches erlebt haben, leisten die Teams der Organisation Seelsorge und psychosoziale Hilfe. So werden die Menschen mit ihren Erlebnissen von Gewalt, Verlust, Flucht und Angst nicht alleingelassen. Des Weiteren behandeln die Helferinnen und Helfer mangelernährte Kinder mit energiereicher Aufbaunahrung, unterstützen schwangere und stillende Frauen und verteilen Nahrungsmittel an die Flüchtlinge.

Dieses Jahr wird die Organisation zum ersten Mal in unserem Spendenportfolio berücksichtigt. Im Jahr 2016 hat die Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger global mehr als 84 Prozent ihrer Ausgaben direkt für ihre weltweite Projektarbeit verwendet. Weitere Informationen über die Arbeit und die Verwendung der finanziellen Mittel finden Sie unter: www.aktiongegendenhunger.de